Radfahren im Norden – mit Rückenwind durch das grüne Binnenland

Wenig Steigungen, eine beständige leichte Brise und eine abwechslungsreiche Landschaft machen das Radfahren in der Eider-Region sowie im übrigen „Land zwischen den Meeren” zu einem unbeschwerten Vergnügen. Hervorragend ausgebaute Wege führen vorbei an idyllischen Dörfern mit Reetdachhäusern und historischen Fischerkaten, zu historischen Sehenswürdigkeiten oder Schöpfwerken.

In den letzten Jahren haben sich das grüne Binnenland Schleswig-Holsteins sowie die Gegend Eider-Treene-Sorge zu einer der führenden E-Bike-Regionen Deutschlands entwickelt. Sie finden zahlreiche Anbieter von Leih-Fahrrädern und können bei vielen Einkehrmöglichkeiten E-Ladestationen nutzen.

Ob E-Bike oder Trekking-Fahrrad – unvergessliche Touren können Sie auf dem insgesamt 240 Kilometer langen Eider-Treene-Sorge-Radweg unternehmen. Auf der ein oder anderen Etappe durch Niederungen und Hochmoore begegnet Ihnen eine unglaubliche biologische Vielfalt und mit etwas Glück beobachten Sie Störche und Kiebitze. Interessante Zwischenstopps machen Sie bei alten Sielen und Schleusen. Ein anderes Highlight könnte eine Flussüberquerung mit der Fahrradfähre bei Bargen sein. Bei Friedrichstadt und Norderstapel zweigen lohnenswerte Sterntouren vom Eider-Treene-Sorge-Radfernweg ab.

Der Wikinger-Friesen-Weg verbindet Sankt Peter-Ording auf der Halbinsel Eiderstedt mit Maasholm an der Schleimündung in die Ostsee. Überwiegend folgt der Weg der alten Handelsroute dänischer Wikinger. Auf Informationstafeln erfahren Sie mehr über Leben in Schleswig-Holstein während der Wikingerzeit und Sie können unterwegs diverse archäologische Stätten besichtigen.

Der wahrscheinlich aufregendste Radfernweg im grünen Norden ist die Nord-Ostsee-Kanal-Route mit 325 Kilometern Länge. Diese verläuft durch Geest, Marsch und das östliche Hügelland. Auf Ihrem Weg treten Sie teilweise neben großen Frachtern oder Kreuzfahrtschiffen in die Pedale. Für zusätzliche Abwechslung sorgen Brücken und Schleusen. Im Hinterland des Kanals locken schmucke Herrenhäuser und gemütliche Kanalgemeinden laden zu einer ausgedehnten Rast ein.

In der Eider-Region haben Sie neben den bekannten Fernradwegen auch viele kürzere Themen-Radwege zur Auswahl. Damit finden sowohl ambitionierte Radfahrer wie auch wenig trainierte Aktivurlauber schöne Strecken, die ihrem Leistungsniveau entsprechen. Erlebnisreiche Ganztagestouren sind ebenso möglich wie eine gemütliche Runde nach dem Nachmittagskaffee.

Auch bei diesen Radtouren lernen Sie aktiv Land und Leute kennen:

  • Ochsenweg
  • Stapelholmerweg
  • eine Etappe auf der Grenzroute
  • Auentour um Großsolt
  • Geestroute bei Leck
  • ADFC-Rundtour Tarp - Oeversee - Fröruper Berge
Top